TuSpo Röllshausen 1919 e.V.

1966/1968 Aufstieg in die A-Klasse Kassel

Konrad Selentschik, 09.01.2019

1966/1968 Aufstieg in die A-Klasse Kassel

Stehend von links: Hans Geisel (Fachwart), Heinz Lange, Gerhard Geißler, Peter Glänzer, Rudi Heß, Eckhardt Rützel, Fritz Ganz, Heinrich Diehl, Heinrich George, Helmut Schäfer, Johann Heinrich Günther (Vorsitzender)
Vorne von links: Johannes Schultheiß, Rüdiger Sinning, Sebastian Weckesser

Dem TuSpo Röllshausen gelang nach vielen Jahren in der C– und B-Klasse im Kreis Ziegenhain im Jahr 1966 zum ersten Mal der Aufstieg in die damalige A-Klasse Kassel Gruppe 4, in etwa vergleichbar mit der heutigen Kreisoberliga Schwalm-Eder.
Die A-Klasse musste man zwar nach einjähriger Zugehörigkeit wieder verlassen, aber im Jahr 1968 gelang der direkte Wiederaufstieg. Die oben abgebildeten Spieler waren in den jeweiligen Spielzeiten aktiv beteiligt.

Ab der Saison 1968/69 begann mit einer jungen Spielergeneration – stellvertretend seien hier Gerhard Suchomel,  Helmut Laudenbach, Helmut und Gerhard Schäfer sowie Werner Alder genannt, ein sportlicher Höhenflug des Vereins, der etwa zehn Jahre andauern sollte.


Quelle:rsk/TuSpo Vorstand


Zurück