TuSpo Röllshausen 1919 e.V.

Anfänge der JSG Schrecksbach/Röllshausen vor fast 60 Jahren

Konrad Selentschik, 14.05.2020

Anfänge der JSG Schrecksbach/Röllshausen vor fast 60 Jahren

Die Anfänge der JSG Schrecksbach/Röllshausen
Anfang der 1960er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts verständigten sich die Verantwortlichen des VfB Schrecksbach und des TuSpo Röllshausen darauf, eine Jugend-Fußball-Spielgemeinschaft (JSG) zu bilden. Damals war die Alterseinteilung der Jugend etwas anders als heute. Es gab nur C-, B-, und A-Jugend.

Diese Jugendspielgemeinschaft war von Beginn an ein „Erfolgsmodell“. Nicht zuletzt mit bedingt durch die starken Geburtsjahrgänge und die allgemein große Fußballbegeisterung in jenen Jahren.

A-Jugend
Gleich in den ersten Jahren war die diese JSG sehr erfolgreich. Die A-Jugend wurde in 1963 Kreismeister und spielte anschließend unter anderem gegen den KSV Hessen Kassel in Röllshausen um die Bezirksmeisterschaft. Zwei Spieler jener A- Jugend seien hier stellvertretend für alle Mitspieler genannt, Heinrich Diehl („Schwarz Hein“/TuSpo Röllshausen) und Horst Friedrich („Joschi“/VfB Schrecksbach)

C – Jugend
Auch die neu gebildete C-Jugend wurde 1963/64 Kreismeister und gewann anschließend in Zierenberg (durch 5! verwandelte Elfmeter von Gerhard Suchomel) die Bezirksmeisterschaft, auch gegen den KSV Hessen Kassel.

Auf dem Foto aus 1964
Stehend von links: Betreuer Paul Krauss (VfB Schrecksbach), Georg Hölscher, Walter Schultheiß, Hans Adam Heipel, Helmut Laudenbach, Dieter Möller, Gerhard Suchomel, Hans Roth , Karl-Heinz Wagner, Gerhard Schäfer, Hans August Heipel, Horst John, Betreuer Paul Schäfer (TuSpo Röllshausen)
Vorne von links: Karl-Heinz Dirlam, Erwin Pohl, Hans Dieter Diehl  (Foto H.Roth)


Quelle:rsk/TuSpo Vorstand/hr